Die Gefangenen eigener Überzeugungen

Manchmal stellen wir uns die Frage, wie eine perfekte Beziehung zu erreichen ist. Leider bleibt die Frage im Grunde genommen rhetorisch, weil wir uns bei solcher Problematik auf ein gängiges Gedankmuster beziehen, anstatt darüber selbständig nachzudenken und nach eine Antwort zu suchen. Das steht auch außer Zweifel, dass unsere Relationen zu anderen Menschen heutzutage durch der Zeitmangel, das Streben nach Geld und unsere Ängste im Allgemeinen bedroht werden.

Wenn jemand uns fragen würde, warum wir keine ideale Beziehung gebildet haben, würden wir als die meisten Gründe genau der Mangel an finanzielle Mittel betonen.Viele von uns sind der Meinung, dass man reich sein muss, um eine Familie zu gründen. Berufstätige Singles dagegen schaffen es zeitlich nicht, nach einen Lebensgenossen zu suchen.

Endlich kommt dazu noch die Angst vor der Ablehnung, die Angst vor dem ersten Schritt, die Angst davor, dass wir nicht imstande sind, eine richtige Person zu finden, die das ganze Leben mit uns teilen möchte.

Die verschiedenen Überzeugungen und Ausreden gibt es wirklich viele. Entweder glauben wir, dass wir noch zu jung oder zu alt für eine Beziehung sind, oder auch stören uns schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit. Auf ähnliche Feststellungen lässt es sich auch in der Forschung der zwischenmenschlichen Verhältnissen stoßen.

Solche Argumente sind manchmal wirklich heftig und lassen uns daran zweifeln, ob wir überhaupt gut genug sind, damit jemand sich in uns verliebt. Doch hat jeder Mensch eine Unmenge von Vorteilen und viel anzubieten.

Es muss da in Betracht gezogen werden, dass wir in der Regel auf die Verhaltensmuster und Beziehungsmodelle zurückgreifen, die wir unseren Eltern, unserer Umgebung und der Massenkultur entzogen haben. Es ist von Relevanz, die Muster nicht nachzuahmen.

Wir sollten uns daher von Anfang an auf dem so gennanten gesunden Egoismus konzentrieren, um sich in solchen Schemen nicht zu fügen. Wir müssen erstmal alle negative Gedanken über uns selbst loswerden, damit wir ein glückliches Leben zu zweit führen können. Wir sind nämlich zu einem großen Teil selbst dafür verantwortlich, wie wir die Welt sehen. Wenn wir also eine positive Einstellung bewahren, werden wir auch positiv von anderen wahrgenommen. So wird die Liebe bestimmt früher oder später kommen!

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.